Geoengineering: Bundesregierung will das Klima vorerst nicht manipulieren(???)

Hervorgehoben

Die Risiken des Geoengineerings beschäftigen die Grünen. In einer Anfrage haben sie die Bundesregierung aufgefordert, ihre Haltung zu der Technologie beschreiben…

Mit einer kleinen Anfrage wollten die Grünen klären, wie die Bundesregierung zum Geoengineering steht. Die Antwort liegt dem Tagesspiegel vorab vor. Darin äußerte sich das Forschungsministerium in großen Teilen vorsichtig oder ausweichend. Konkrete Aktivitäten zum Geoengineering plant die Bundesregierung aber offenbar nicht.

In einer Vorbemerkung zu ihren 19 Fragen weisen die Grünen auf die „vielfältigen Risiken“ von Geoengineering hin. Gemeint sind die Beeinflussung der Sonneneinstrahlung durch das Einbringen von Partikeln in die Atmosphäre oder Spiegel im All (Solar Radiation Management – SRM) und das Herausziehen von Klimagasen aus der Luft (Carbon Dioxid Removal – CDR). Beide Technologien behandelt die grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung in einer Informationskampagne zum Geoengineering sehr kritisch.

Weiterlesen

Fortlaufende Diffamierungs- Pressekampagne gegen Werner Altnickel

Hervorgehoben

Den neuesten perfiden Beitrag dazu leistete sich die FAZ am Sonntag, dem 29.10.2017.Am 30.10 2017 erschien dann die folgende, von mir kritisch kommentierte Online- Ausgabe. Der Titel sagt schon einiges über die Seriosität dieses Machwerks von Leonie Feuerbach und dem heutigen Zustand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aus!

Chemtrails, Reptiloide: Eine Ex-Verschwörungstheoretikerin berichtet
F.A.Z. Plus, E-Paper ; Frankfurter Allgemeine Zeitung; Ort: Frankfurt am Main
Frühere Chemtrail-Anhängerin : Das Muster der Verschwörung
Von Leonie Feuerbach -Aktualisiert am 30.10.2017-21:32; Die Printausgabe erschien am 29.10.17                                          
KRITIKPUNKTE AN DIESEM ARTIKEL VON WERNER ALTNICKEL IN GROSS- SCHREIBUNG   (INFOS ZUM THEMA BEI: www.chemtrail.de)
W.A.: DIESER FAZ- ARTIKEL ZIELT OFFENSICHTLICH DARAUF AB, HAUPTSÄCHLICH DIE KRITIKER VON GEOENGINEERING / CHEMTRAIL / HAARP/+ WETTERKONTROLL- MASSNAHMEN SUGGESTIV ZU DISKREDITIEREN.           
DER TITEL SAGT SCHON ALLES DURCH DIE ZUSAMMENSTELLUNG VON CHEMTRAILS MIT „REPTILOIDE“, WELCHE ÜBERHAUPT NICHTS MITEINANDER GEMEIN HABEN! DAS ERSTE LÄSST SICH FAKTENREICH BELEGEN, DAS LETZTERE ABSOLUT NICHT! SCHON DER TITEL SUGGERIERT, DASS ALLES UNSINN WÄRE! DAS IST ÜBLER UND HERABSETZENDER JOURNALISMUS OHNE SICH MIT DEN FAKTEN KONSTRUKTIV AUSEINANDER ZU SETZEN! WETTERMANIPULATION EXISTIERT BELEGBAR SEIT DEN 1940ER JAHREN!

Weiterlesen

Konferenz „Geoengineering & Desinformation“ im Senat in Rom 20.03.2017

Hervorgehoben

Im Senat in Rom fand am 20.3. 2017 eine Konferenz über das Thema „Geoengineering & Desinformation“ statt.

Zu diesem Anlass wurde der Film OVERCAST von Matthias Hanke gezeigt.

Die Ankündigung der Veranstaltung zeigt einen ‚wunderschönen‘ gestreiften Himmel, der das Thema ‚Geoengineering‘ illustriert. Das spornte wohl den Mainstream an zu intervenieren. Die Konferenz wurde von einigen Vertretern der nationalen Presse angekündigt und man warnte davor, die ‚Komplottisten‘ gar in den Senat einziehen zu lassen und hoffte  (laut Huffingtonpost), der Senatspräsident könne und wolle diesem Einfall vorbeugen und einen Riegel vorschieben.Der Senatspräsident schenkte erstaunlicherweise diesen Aufforderungen kein Gehör. Weiterlesen

Dritte CHEMTRAIL- Anfrage des CDU Abgeordneten Martin Bäumer+ Antwort des Nds. Landtages vom 9.1.2017

Hervorgehoben

Überwacht Bayern die Luft besser als Niedersachsen, oder werden in Niedersachsen nicht alle Informationen veröffentlicht?
Anfrage des Abgeordneten Martin Bäumer (CDU) an die Landesregierung,
eingegangen am 07.12.2016, an die Staatskanzlei übersandt am 13.12.2016

1.Anfrage:Nds. Landtagsabgeordneter fragt Landesregierung: »Gibt es Chemtrails«? Sept.2015

POSITIVES: 2. detaillierte Anfrage des CDU– Abgeordneten Martin Bäumer im Niedersächsischen Landtag zu Geo– Engineering/ Chemtrails an die Landesregierung Mai 2016

Antwort des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz namens
der Landesregierung vom 09.01.2017

Ablehnung der Geoengineering Petition durch die EU-Kommission

Die EU-Kommission hat gerade unsere Petition an das Europa Parlament (2013) abgelehnt, das laufende Geoengineering in Europa zu untersuchen. Der Petitionsausschuss des Europa Parlaments hatte einer solchen Untersuchung bereits zugestimmt (2014). Noch bevor das Europa Parlament tätig wurde, kam nun das Aus von Oben.

Damit wiederholt sich die Ablehnung der EU-Kommission gegen die Ergebnisse einer Untersuchung des Geoengineering von 1999 erneut, diesmal sogar ohne, dass eine Untersuchung überhaupt vorgenommen worden wäre.

Die Begründung damals wie heute: Es handele sich um militärische Angelegenheiten, die das Europa Parlament nichts angingen.
Interessant ist diese Begründung, weil es sich beim Geoengineering ja angeblich gerade um zivile Aktivitäten handeln soll, und außerdem deshalb, weil eine militärische Aktivität dieser Art nach der UNO-ENMOD-Konvention (1977) eigentlich verboten ist.
Josefina Fraile (Skyguards), die unsere Aktion beim Europa Parlament in Brüssel organisiert hatte, hat nun Widerspruch gegen die Entschließung der EU-Kommission eingelegt.

Der Planet Erde: Die letzte Kriegswaffe- Wichtige Buch- Rezension von 2012

Diesen Text schickte mir Brigitte Queck gestern zu und ich halte ihn immer noch für lesenswert, obwohl er über 10 Jahre alt ist.Rezension des Buches von Dr. Rosalie Bertell “Der Planet Erde: Die letzte Kriegswaffe“ von Philipp Berrigan* im März 2002 (deutsche Auflage + neue Rezension des Buches in unserem Shop) Weiterlesen

Die totale Wetterkontrolle und ihre zerstörerischen Umwelt- & Gesundheitsauswirkungen: Geoengineering, Chemtrails, SRM & HAARP

2. Juli 2016 von Michael Friedrich Vogt

02. Juli 2016  Werner Altnickel im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Ist das Wissen um Chemtrails und vor allem Dingen, um die Schädlichkeit von
diesen inzwischen schon im Mainstream angekommen?

Bei FBI scheint dies der Fall zu sein, denn der ehemalige FBI-Chef Ted Gunderson, verlangte immerhin öffentlich, das Versprühen von Chemtrails einzustellen.

Es gibt zwar viele Beweise dafür, daß „Chemtrails“ Tatsache sind, denn die chemischen Spuren sind nachweisbar und dafür gibt es viele Belege. Dennoch wird das Thema bisher erfolgreich in die Spinner-, Verfolgungswahn- und Verschwörungstheorie-Ecke gesteckt. Nicht anders verhält es sich beim Thema Geoengineering, also der Wetter- und Klimakontrolle. Das Wetter und das Klima gezielt als Waffe einzusetzen gehört seit den 1940ger Jahren zum Usus im US-militärischen Sektor. Den meisten Menschen, ist dies jedoch völlig unbekannt und das, obwohl selbst der US-amerikanische Politikwissenschaftler und Berater des Weisen Hauses Zbigniew Brzeziński, öffentlich Wetter- und Klimakontrolle als strategische Instrumente der Politik bezeichnete. Weiterlesen

POSITIVES: 2. detaillierte Anfrage des CDU- Abgeordneten Martin Bäumer im Niedersächsischen Landtag zu Geo- Engineering/ Chemtrails an die Landesregierung.

Seine 1. Anfrage zu Chemtrails wurde unbefriedigend und nicht detailiert beantwortet . Er ist einer der seltenen Politiker, welcher auch „Politisch Unkorrekte“ Anfragen stellt und sich auch nicht gleich mit wenig konkreten und ausweichenden Antworten zufrieden stellen läßt!

Seine lesenswerte Anfrage vom 12.5.2016 :
Wie sind die Auswirkungen von „Geo- Engineering“ in Niedersachsen?

Bitte verbreitet diese positive Nachricht und schreibt ihm bitte zahlreich über sein lobenswertes Umwelt- Engagement !!
Martin Bäumer
Landtag: Hinrich- Wilhelm- Kopf- Platz 1
30159 Hannover
Tel. 0511-3030-3206 oder- 4103

info@martinbaeumer.de

Katastrophenwetter: Ist es eine Wetterwaffe?

Hervorgehoben

Gerhard Wisnewski Kopp Online 9.6.2016

Was ist nur mit dem Wetter los? Überall in Deutschland und Europa entladen sich mächtige Gewitter und schüttet es wie aus Eimern. Das ganze Bundesgebiet wird von plötzlichen Flutkatastrophen heimgesucht. Mancherorts zucken Blitze sogar aus heiterem Himmel, anderswo erscheinen seltsame »Wolkenwalzen« auf der Bildfläche. Normal ist das nicht: Skeptiker spekulieren bereits über den Einsatz einer »Wetterwaffe«.. Weiterlesen

Bitte verbreiten für Unterschriften. Es ist das Ergebnis unserer Europa-Parlament-aktion von 2013

Parlament Luxemburg – Petition zur Untersuchung von Geoengineering

Die internationale Plattform „Skyguards“ richtet die Petition n°626 an das Parlament in Luxemburg um die laufende Petition gegen die Aerosol-Besprühung aus der Luft und der Verwendung von HAARP im EU-Parlament zu unterstützen. Die Petition wurde bereits am 25. März 2014 vom Europäischen Parlament in Brüssel offiziell angenommen (siehe Bericht). Bis 17. Juni 2016 werden noch 4500 Unterschriften benötigt!

Unterschreiben Sie JETZT

Mehr… | More…

Unterstützt bitte die Ehrenamtlich arbeitenden Veranstalter von GMAG BERLIN mit einer Spende! (Jeder Euro hilft!)

https://www.betterplace.org/de/organisations/21064-gmacag-berlin
2000 GMAG Poster in Berlin aufgehängt-Fotos von der Posterkampagne
http://www.gmagberlin.com/
https://www.facebook.com/marchagainstchemtrailsberlin/
Und kommt bitte zahlreich zur Demo nach Berlin!
Ich hoffe, viele Aktivisten in Berlin zu sehen.
Werner Altnickel

Wettermanipulation ‒ Los Angeles »impft« Wolken seit über einem halben Jahrhundert

Andreas von Rétyi Kopp-Online 17.3.2016

Die US-Metropole Los Angeles und ihre Umgebung sind seit Jahrzehnten Ziel von Maßnahmen, das Wetter künstlich zu beeinflussen. Von Trockenheit heimgesucht, beauftragte die Stadt ein Spezialunternehmen, Wolken zu impfen und den Niederschlag zu steigern. Jetzt werden (wieder) eindeutige Fakten zur Manipulation des Wetters bekannt. Weiterlesen

Die „SAUBERER HIMMEL Story“ + D.Storrs Diffamierungen von S.H.- Aktivisten und BLAUER HIMMEL

Hallo, liebe Chemtrail, Geo-Engineering und HAARP Interessierte und Aktivisten.

Ehemalige Aktivisten von „Sauberer Himmel“, welche damals eine aktive Bürgerinitiative war, haben sich reiflich überlegt, bis sie diesen Schritt taten. Es sind in der Öffentlichkeit mehrfach Irritationen z.B. wegen der überraschenden Auflösung der Sauberer Himmel B.I. Ortsgruppen und der fachlichen Arbeitskreise sowie der öffentlichen Diffamierungen durch Herrn Storr aufgetreten.

Deshalb werde ich versuchen, mittels ehemaliger S.H. Mitstreiter Licht ins bisher Unbekannte zu bringen.

Nachfolgende Interviews mit Renate, Rene, Hanne, Susanne, Eva und Ute sowie Donald, welcher die letzten GLOBAL MARCH AGAINST CHEMTRAILS & GEO-ENGINEERING- Demos zusammen mit Hanne in Berlin vorbereitete, schildern den Ablauf des bedauernswerten Niedergangs der Aktivitäten von S.H. durch den allein bestimmenden, undemokratischen und diffamierenden Führungsstil von Dominik Storr.

Dies hat leider dazu geführt, daß Herr Storr inzwischen über so gut wie keine aktiven Mitstreiter mehr verfügt.

U.a. vergraulte er nach und nach etliche fachkompetente Mitstreiter, die, als sie Kritik an den Abläufen bei S.H. äußerten, von Herrn Storr ausgegrenzt und teilweise diffamiert wurden.

Aktivisten- Interview-Videos hier

Weiterlesen

Russlands Zivilschutz warnt vor Gen- und geophysikalischen Waffen

Kommentar:
Wichtige offizielle russische Bestätigung von u.a. Geophysikalischen elektromagnetischen Waffen,deren Angriffsziele u.a. Kernkraftwerke und Atomunternehmen sind, was Werner Altnickel seit zwölf Jahren dokumentiert und veröffentlicht hat (siehe Einschub Tschernobyl etc.) und weshalb er von Greenpeace nach siebzehnjähriger Aktivistenzeit 2005 entlassen wurde und auch als VHS Oldenburg Referent nicht mehr unterrichten durfte, weil dies unglaubwürdig wäre. Volks­hoch­schule Olden­burg ver­hin­dert Vor­trag: Macht über das Wetter!Ursprünglicher-VHS-Anhang
 © Sputnik/ Valeriy Melnikov
Russlands Zivilschutz warnt vor Gen- und geophysikalischen Waffen   vom 2.10.2015

Das russische Zivilschutzministerium betrachtet einige neue Waffentypen, darunter geophysische und genetische Waffen, als potentielle Bedrohungen bei Militärkonflikten in der Zukunft.

Laut dem Ministerium gehören zu den Waffen, die auf neuen physischen Prinzipien basieren, elektromagnetische, radiologische, nichttödliche Waffen sowie geophysische Waffen. Zu den Waffen gehören ebenfalls Informationswaffen, die es ermöglichen, die Objektivität zu verändern.

Klimaforscher spielen Gott: Österreichs Kronen Zeitung mit 600 000er Auflage warnt vor Geoengineering /Chemtrails

Der Topwissenschaftler Dr. Bruckmann von der österreichischen Akademie der Wissenschaften warnt vor den höchst riskanten Geoengineering- Experimenten, meint aber, dass es Chemtrails nicht gäbe. Der Artikel endet jedoch mit „dem Verdacht, dass längst mehr gemacht wird, als eigentlich gemacht werden dürfte.“
Beachten sie auch die weiteren Videos auf der Seite.