Die totale Wetterkontrolle und ihre zerstörerischen Umwelt– & Gesundheitsauswirkungen: Geoengineering, Chemtrails, SRM & HAARP

Hervorgehoben

2. Juli 2016 von Michael Fried­rich Vogt

02. Juli 2016  Wer­ner Alt­ni­ckel im Gespräch mit Michael Fried­rich Vogt.

Ist das Wissen um Chemtrails und vor allem Dingen, um die Schädlichkeit von
diesen inzwischen schon im Mainstream angekommen?

Bei FBI scheint dies der Fall zu sein, denn der ehe­ma­lige FBI-Chef Ted Gun­der­son, ver­langte immer­hin öffent­lich, das Ver­sprü­hen von Chem­trails einzustellen.

Es gibt zwar viele Beweise dafür, daß „Chem­trails“ Tat­sa­che sind, denn die che­mi­schen Spu­ren sind nach­weis­bar und dafür gibt es viele Belege. Den­noch wird das Thema bis­her erfolg­reich in die Spinner-, Ver­fol­gungs­wahn– und Verschwörungstheorie-Ecke gesteckt. Nicht anders ver­hält es sich beim Thema Geo­en­gi­nee­ring, also der Wet­ter– und Kli­ma­kon­trolle. Das Wet­ter und das Klima gezielt als Waffe ein­zu­set­zen gehört seit den 1940ger Jah­ren zum Usus im US-militärischen Sek­tor. Den meis­ten Men­schen, ist dies jedoch völ­lig unbe­kannt und das, obwohl selbst der US-amerikanische Poli­tik­wis­sen­schaft­ler und Bera­ter des Wei­sen Hau­ses Zbigniew Brze­ziń­ski, öffent­lich Wet­ter– und Kli­ma­kon­trolle als stra­te­gi­sche Instru­mente der Poli­tik bezeichnete.

Wei­ter­le­sen

POSITIVES: 2. detaillierte Anfrage des CDU– Abgeordneten Martin Bäumer im Niedersächsischen Landtag zu Geo– Engineering/ Chemtrails an die Landesregierung.

Hervorgehoben

Seine 1. Anfrage zu Chem­trails wurde unbe­frie­di­gend und nicht detailiert beant­wor­tet . Er ist einer der sel­te­nen Poli­ti­ker, wel­cher auch »Poli­tisch Unkor­rekte« Anfra­gen stellt und sich auch nicht gleich mit wenig kon­kre­ten und aus­wei­chen­den Ant­wor­ten zufrie­den stel­len läßt!

Seine lesens­werte Anfrage vom 12.5.2016 :
Wie sind die Aus­wir­kun­gen von »Geo– Engi­nee­ring« in Niedersachsen?

Bitte ver­brei­tet diese posi­tive Nach­richt und schreibt ihm bitte zahl­reich über sein lobens­wer­tes Umwelt– Engagement !!
Mar­tin Bäumer
Land­tag: Hin­rich– Wil­helm– Kopf– Platz 1
30159 Han­no­ver
Tel. 0511−3030−3206 oder– 4103

info@martinbaeumer.de

Bitte verbreiten für Unterschriften. Es ist das Ergebnis unserer Europa-Parlament-aktion von 2013

Par­la­ment Luxem­burg — Peti­tion zur Unter­su­chung von Geoengineering

Die inter­na­tio­nale Platt­form »Sky­guards« rich­tet die Peti­tion n°626 an das Par­la­ment in Luxem­burg um die lau­fende Peti­tion gegen die Aerosol-Besprühung aus der Luft und der Ver­wen­dung von HAARP im EU-Parlament zu unter­stüt­zen. Die Peti­tion wurde bereits am 25. März 2014 vom Euro­päi­schen Par­la­ment in Brüs­sel offi­zi­ell ange­nom­men (siehe Bericht). Bis 17. Juni 2016 wer­den noch 4500 Unter­schrif­ten benötigt!

Unter­schrei­ben Sie JETZT

Mehr… | More…

Russlands Zivilschutz warnt vor Gen– und geophysikalischen Waffen

Kom­men­tar:
Wich­tige offi­zi­elle rus­si­sche Bestä­ti­gung von u.a. Geo­phy­si­ka­li­schen elek­tro­ma­gne­ti­schen Waffen,deren Angriffs­ziele u.a. Kern­kraft­werke und Atom­un­ter­neh­men sind, was Wer­ner Alt­ni­ckel seit zwölf Jah­ren doku­men­tiert und ver­öf­fent­licht hat (siehe Ein­schub Tscher­no­byl etc.) und wes­halb er von Green­peace nach sieb­zehn­jäh­ri­ger Akti­vis­ten­zeit 2005 ent­las­sen wurde und auch als VHS Olden­burg Refe­rent nicht mehr unter­rich­ten durfte, weil dies unglaub­wür­dig wäre. Volks­hoch­schule Olden­burg ver­hin­dert Vor­trag: Macht über das Wetter!Ursprünglicher-VHS-Anhang
 © Sputnik/ Vale­riy Melnikov
Russ­lands Zivil­schutz warnt vor Gen– und geo­phy­si­ka­li­schen Waf­fen   vom 2.10.2015

Das rus­si­sche Zivil­schutz­mi­nis­te­rium betrach­tet einige neue Waf­fen­ty­pen, dar­un­ter geo­phy­si­sche und gene­ti­sche Waf­fen, als poten­ti­elle Bedro­hun­gen bei Mili­tär­kon­flik­ten in der Zukunft.

Laut dem Minis­te­rium gehö­ren zu den Waf­fen, die auf neuen phy­si­schen Prin­zi­pien basie­ren, elek­tro­ma­gne­ti­sche, radio­lo­gi­sche, nicht­töd­li­che Waf­fen sowie geo­phy­si­sche Waf­fen. Zu den Waf­fen gehö­ren eben­falls Infor­ma­ti­ons­waf­fen, die es ermög­li­chen, die Objek­ti­vi­tät zu ver­än­dern.

Dr. Rosalie Bertell im Interview in Bonn 2010:Planet ohne Zukunft? Neue Waffen durch Zerstörung von Mutter Erde

BUCH-SONDERPREIS: 12,95 Euro in unse­rem Shop

BERTELL-BUCH-REZENSION-NEUE-RHEINISCHE-ZEITUNG

Rezen­sion des Buches:

Die »Pla­ne­tare Bewe­gung für Mut­ter Erde« (www.pbme-online.org) sen­dete das nach­fol­gende Inter­view mit Dr. Rosa­lie Ber­tell. Dr. Rosa­lie Ber­tell, die den Alter­na­ti­ven Nobel­preis 1986 erhielt, war eine der weni­gen Exper­tin­nen, wel­che die Chem­trails und HAARP beim Namen nannte, deren Ent­wick­lung recher­chierte und vor die­sen Tech­ni­ken warnte. Frau Dr. Ber­tell war der Auf­fas­sung, dass diese und andere Expe­ri­mente nicht nur Wet­ter­ver­än­de­run­gen her­vor­ru­fen, son­dern haupt­ver­ant­wort­lich für den Kli­ma­wan­del seien. Dr. Rosa­lie Ber­tell schrieb ihr wich­ti­ges Buch „Kriegs­waffe Pla­net Erde“, das so umfas­send wie kaum ein ande­res Buch die Gefah­ren der exo­ti­schen Wet­ter­waf­fen beschreibt: HAARP, Skalar­waf­fen, Wet­ter­ma­ni­pu­la­tion und die toxi­schen Sprüh­ak­tio­nen in unse­rer Atmo­sphäre. Für die­ses Buch bedan­ken wir uns bei Rosa­lie Ber­tell auch über ihren Tod hin­aus. Wei­ter­le­sen

Hintergrundanalyse-Die Verwüstung Amerikas-Der geheime Wetterkrieg der Sowjets oder das verhängnisvolle Erbe Teslas

Vor­wort: von Wer­ner Altnickel
Diese Hin­ter­grund­ana­lyse ist zum tie­fe­ren Ver­ständ­nis der elek­tro­ma­gne­ti­schen Wet­ter– Krieg­füh­rung der Hin­ter­grund­mächte emi­nent wich­tig, da sie u.a. auch die frühe Zusam­men­ar­beit von Kräf­ten inner­halb der USA mit den Sowjets ( auch gegen die „eigene“ ) ame­ri­ka­ni­sche Bevöl­ke­rung dar­stellt. Z.B. wurde die boden­stän­dige Land­wirt­schaft durch künst­lich aus­ge­löste Tro­cken­hei­ten etc. geschä­digt und so viel­fach in Ver­bin­dung mit Über­schul­dun­gen zum Auf­ge­ben gebracht.

Zitate von Kis­sin­ger: Wer das Geld kon­trol­liert, kon­trol­liert die Regie­run­gen. Wer die Nah­rung kon­trol­liert, kon­trol­liert die Völker.

Russischer Militärexperte Iwaschow:

1.) Kli­ma­waffe statt glo­ba­ler Erwärmung
2.) Viren sol­len „Über­schuß“ an Men­schen beseitigen

Leo­nid Iwaschow, 2005

Leo­nid Gri­gor­je­witsch Iwaschow (rus­sisch Леонид Григорьевич Ивашов; * 31. August 1943 in Frunse, heute Kir­gi­sis­tan) ist ein rus­si­scher Militärexperte.

Er ist ehe­ma­li­ger Gene­ral­oberst und hat sicher­heits­po­lit­sche Fach­bü­cher publiziert.

Ist das noch „Normales USA-Wetter“?

Das war schon vor 40 Jah­ren mög­lich und wurde damals auch veröffentlicht!

Seht Euch auch die fünf Fol­gen der Zusam­men­ar­beit von UDSSR und USA (im Auf­trag der Hin­ter­grund­mächte ) beim „Wet­ter­krieg gegen die Bevöl­ke­run­gen“ an!

Video: DER geheime Wet­ter­krieg der Sowjets– Hin­ter­grund­ana­lyse von 1981

Doku­men­ten­ar­chiv (PDF‘s+Doc‘s)

Aus­sa­gen zu Wet­ter­kon­trolle, elek­tro­ma­gne­ti­scher Krieg­füh­rung und men­ta­ler Kon­trolle. (US-HAARP, Russ. Wood­pe­cker etc.) Wei­ter­le­sen

»US-Behörden lügen seit Jahren« Kriegsverbrechen durch CIA und US-Militär auf deutschem Boden?

Ver­öf­fent­licht am 11. Dezem­ber 2013von Redak­tion TITEL-Kulturmagazin

Inter­view | Medea Ben­ja­min im Gespräch mit Wolf Senff

Medea Ben­ja­min – Foto: Laika-Verlag
Sie ist Mit­be­grün­de­rin der Frie­dens­or­ga­ni­sa­tion Code­pink und hat im Novem­ber die inter­na­tio­nale »Drone Summit«-Konferenz in Washing­ton sowie eine Anhö­rung im US-Kongress mit Droh­nen­op­fern aus dem Jemen orga­ni­siert: MEDEA BENJAMIN zählt in den USA zu den pro­mi­nen­tes­ten Akti­vis­ten. Für TITEL-Kulturmagazin führte WOLF SENFF ein Inter­view mit ihr.

Russische Armee bekommt Gen– und Psychowaffen

Stimme Russ­lands                          22 März 2012
Ende 2012 star­tet in Russ­land das Pro­gramm zur Ent­wick­lung von Strah­len­waf­fen, elek­tro­ma­gne­ti­schen Wel­len­waf­fen, Gen­waf­fen, sowie psy­cho­phy­si­schen Waf­fen. Das kün­digte der Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Russ­lands Ana­toly Serd­ju­kow an. Die Waf­fen­ent­wick­lung auf der Basis der neuen phy­si­schen Prin­zi­pien wird plan­mä­ßig 2011–2020 aus­ge­führt. Das Programm-finanzierungsvolumen wird nicht bekannt gege­ben. Wei­ter­le­sen

Neue US-Waffen: „Menschenverhalten steuern“

Um ihre geo­po­li­ti­sche Domi­nanz zu sichern, bas­teln die USA an neu­ar­ti­gen Waf­fen­sys­te­men, stellt ein rus­si­scher Mili­tär­ex­perte fest. Das Pen­ta­gon setze ins­be­son­dere auf Flü­gel­ra­ke­ten, aber auch auf psy­cho­lo­gi­sche und Klima-Waffen Wei­ter­le­sen

Wettermanipulations-Interview vom 4.6.2013 mit Werner Altnickel von Radio B 2 Berlin-Brandenburg

Wer­ner Alt­ni­ckel wurde von Radio B 2 Berlin-Brandenburg zu Wet­ter­ma­ni­pu­la­tio­nen und den aktu­el­len Jahr­hun­dert­flu­ten befragt. Heute fragte ich nach dem zuge­sag­ten Interview-Mitschnitt, wobei mir vom Mode­ra­tor mit­ge­teilt wurde, daß das Inter­view nicht aus­ge­strahlt wurde, obwohl die Redak­tion davon begeis­tert gewe­sen wäre. Es wurde den­noch beschlos­sen, es nicht aus­zu­strah­len. Ich bemerkte, daß ich mich nicht wun­dere, da ich sol­ches schon öfters erlebt habe ( Der Spiegel-2011, RTL-2005, Spie­gel TV-2005 und wei­tere…) Ich ver­mute, daß die Inter­view– Aus­sa­gen keine Chance gaben die The­ma­tik als „Verschwörungs-Theorie“  anzusehen!

Ich unter­stelle den enga­gier­ten Jour­na­lis­ten keine schlech­ten Absich­ten– aber wer  ver­hin­derte die Sen­dung und warum wohl?

General Fabio Mini:»Owning the weather: Der globale Umweltkrieg hat bereits begonnen.«

Die­sen Bei­trag sen­dete uns Maria Hei­bel aus Italien

Die tos­ka­ni­sche Gruppe Nogeo­in­geg­ne­ria orga­ni­sierte im Okto­ber 2012 (ohne jeg­li­che Unter­stüt­zung der loka­len Admi­nis­tra­tion) eine öffent­li­che Kon­fe­renz in Flo­renz, zu der unter ande­rem auch Gene­ral Fabio Mini ein­ge­la­den war. Seine Aus­füh­run­gen stan­den im Mit­tel­punkt der Veranstaltung.

Beach­ten sie auch das Inter­view mit Fabio Mini von 2008 im Anhang

Wei­ter­le­sen

IRAN: PR-FÄLSCHUNG KEINE EXPLOSION IN ATOMANLAGE FORDO: IAEA

Ich hatte früh­zei­tig (far­ce­book) Stel­lung bezo­gen und gewarnt, weil ich den Quel­len miss­traute und das inter­na­tio­nale Echo »nicht stimmte«. Jetzt hat diese PR-Ente eine inter­na­tio­nale Beer­di­gung 1. Klasse erhal­ten. Ach­tung: Die Urhe­ber wer­den davon ler­nen und es beim nächs­ten Mal bes­ser machen. Wei­ter­le­sen