Project Seal: Wie die USA Tsunami-Bomben testeten

Gerhard Wisnewski                                                                                           27.03.2013

Tsunami-Bomben gibt es nicht? Doch – gibt es. Schon gegen Ende des Zweiten Weltkrieges erprobten die Vereinigten Staaten vor der Küste Neuseelands Sprengverfahren, um Flutwellen zu erzeugen. Eines der möglichen Ziele: Japan.

Weiterlesen

General Fabio Mini:“Owning the weather: Der globale Umweltkrieg hat bereits begonnen.“

Diesen Beitrag sendete uns Maria Heibel aus Italien

Die toskanische Gruppe Nogeoingegneria organisierte im Oktober 2012 (ohne jegliche Unterstützung der lokalen Administration) eine öffentliche Konferenz in Florenz, zu der unter anderem auch General Fabio Mini eingeladen war. Seine Ausführungen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Beachten sie auch das Interview mit Fabio Mini von 2008 im Anhang

Weiterlesen

US Navy bestätigt Plasmawolke durch HAARP

Samstag, 2. März 2013 , von Freeman um 15:00

Das US-Marineforschungslabor, welches an der „High-frequency Active Auroral Research Programm“(HAARP) Anlage in Gakona Alaska forscht, veröffentlicht auf ihrer Seite eine Bestätigung, dass sie erfolgreich eine beständige, künstliche, dichte, Plasmawolke in der oberen Atmosphere erzeugt haben.Die Anlage dient demnach nicht nur zur Forschung, wie bisher behauptet wurde, sondern um die Ionosphäre zu verändern bzw. anzuheben.

Klima-Fälscher Connolley: Der Mann, der unser Weltbild umschrieb

Gerhard Wisnewski                                                               Kopp Online 26.12.2012

Das Klima und seine angebliche Rettung sind nach wie vor in aller Munde. Vor Kurzem erst ging die neueste Klimakonferenz in Doha zu Ende. Dem Klima zuliebe sollen wir weniger Auto fahren – und wenn, dann das richtige.  Außerdem weniger Fleisch essen, heizen, Strom verbrauchen – kurz: komplett anders leben. Doch genau wie die »Euro-Rettung« ist auch die »Klima-Rettung« glatter Betrug.  Daher ist es einmal an der Zeit, an einen der schlimmsten Klimaschwindler zu erinnern – den britischen Klimafälscher William Connolley. Weiterlesen

»Chemtrails «: Geo-Engineering und Wetterbeeinflussung sind schon Realität

20.12.2012     Kopp- Online

James F. Tracy

In den vergangenen zehn Jahren mehren sich verstärkt die Hinweise darauf, dass Geo-Engineering und Wettermanipulationen, die darauf abzielen, in großem Maßstab auf die Atmosphäre und die Umwelt einzuwirken, schon in vollem Gange sind. Trotz dieser Entwicklungen beherrscht die von Umweltschutzgruppen, die ihrerseits von Stiftungen finanziert werden, und in der Öffentlichkeitsarbeit allerorten aggressiv vertretene Theorie, der Klimawandel gehe vor allem auf das von Menschen erzeugte Kohlendioxid (CO2) zurück, heute die öffentliche Diskussion und ist zur vorherrschenden Auffassung auch der Intellektuellen geworden. Weiterlesen

Brisantes US-Patent zum Ausbringen von Partikeln durch preissubventionierte Treibstoffe

                    US Patent- und Warenzeichen- Amt

 

US Patent – Anwendungen                               20090032214
Klassenchiffre                                                    A1
Vom 5. Februar 2009

System und Methode der Kontrolle des Erdklimas und seines Schutzes gegen Erwärmung und von Klima- Katastrophen wie z.B. Wirbelstürmen verursacht durch Erwärmung.

                                                      Zusammenfassung

Dieses System der Kontrolle und des Schutzes des Erdklimas verläßt sich in erster Linie auf zivile Fluggesellschaften, welche ( bevorzugt preissubventionierte ) Sonnenabschattende, ( Sonnenstrahlenblockierende / Sonnenstrahlenreflektierende ) Treibstoffe in großen Höhen der Atmosphäre verbrennen, im Auftrag, die Intensität der solaren Strahlung zu reduzieren, welche die Erdoberfläche erreicht.

Die Benutzung von Sonnenstrahlen blockierenden Fluggesellschaftstreibstoffen für den Schutz der Erde vor solarer Strahlung findet seine Parallele in der Benutzung von Sonnenschutzcremes zum Schutz des Individuums. Weiterlesen

Schwedische Politikerin stößt kontroverse Diskussion über »Chemtrails« an.Bericht von R. Teichmann am 24.10.2012

ONLINE

Die Vorsitzende der schwedischen Umweltschutzpartei Miljöpartiet in der Stadt Vingåker, Pernilla Hagberg, löste in den etablierten Medien Schwedens eine hitzige Diskussion über die so genannten »Chemtrails« aus. Eine breite öffentliche Debatte über diese rätselhaften Flugzeug»abgase«, die über unseren Köpfen künstliche Wolken bilden, ist seit Langem überfällig – nicht nur in Schweden, sondern überall. Weiterlesen

Chemtrails – neuartige Beweise! – Aufforderung zur Stellungnahme


 

Dieses Video wurde am 06.09.2012 per Einschreiben an diverse staatliche Stellen, Wetterdienste und Umweltorganisationen mit Bitte um Stellungnahme geschickt. Die Adressaten sind am Ende dieses Artikels sowie im Abspann des Videos mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse aufgelistet, damit jeder in  Bezug auf dieses Video von diesen Stellen eine Stellungnahme einfordern kann.

Sie können uns die Antworten / die Korrenspondenz mit diesen Stellen zusenden (reaktionen@chemtrail.de). Einige davon planen wir künftig hier zu veröffentlichen. Ihre persönlichen Daten werden dazu nicht veröffentlicht.

Den vollständigen Text des Anschreibens haben wir hier abgedruckt: Weiterlesen

Neues Video der Spiegel-TV Chemtrail Interviews vom 26.8.2012

Spiegel-TV war am 23.8.12 für ca. vier Stunden Interview- Gespräche und Filmaufnahmen bei uns. Ich bot dem Redakteur Herrn Bieber samt Aufnahme-Team zahlreiche Chemtrail-Beweisdokumente, Patente und Aussagen aus Politik-, Militär- und Wissenschaftskreisen zur Einsicht und Mitnahme sowohl in digitaler Form als auch ausgedruckt an. Dieses wurde bis auf ein US-Navy Chemtrail-Ausbringungs-Patent (am 26.8.12 auch auf www.chemtrail.de) samt Konstruktionszeichnung sowie etlicher eindeutiger Chemtrails sprühender Flugzeug- Nahaufnahmen dankend abgelehnt. Das vom Filmteam abgelichtete und mit meinen Erklärungen ergänzte Navy- Patent sowie die abgefilmte Chemtrail- Ausbringungs-Bestätigung des ehemaligen FBI-Chefs von Los Angeles sowie weitere harte Fakten meiner breit ausgelegten Dokumentarsammlungen fanden im Spiegel-TV Beitrag keinste Erwähnung. Ebenso wurde meine wichtige Aussage zu der abgerissenen Chemtrail- Ausbringung am Schneidetisch entfernt. Ich kommentierte nämlich, daß ich zu selbigem von mir aufgenommenem Video einen Metereologen der Uni Oldenburg zeitnah befragt hatte, welcher mir bestätigte, das dieser Abriß bei den damaligen metereologischen Bedingungen (Temperatur-und Luft-Feuchtigkeit) physikalisch nur durch Fremdmaterialien im stehenbleibenden Streifen erklärbar wären. Ich werde zeitnah eine ausführlichere Dokumentation des mehrstündigen Spiegel-TV- Interviews auch als Video nachliefern.

 Kondensstreifen oder Chemtrails- SPIEGEL TV Interviews

Irans Trockenheit ist Teil des „Sanften Krieges“ des Westens

AFP 17.7.2012  ( Deutsche Übersetzung und Fettschrift-Hervorhebungen von W. Altnickel)

Ein ausgetrockneter Wasserkanal in Eghlid bildet den Höhepunkt in der Süd- Iranischen Provinz….

Die Trockenheit im Süd- Iran ist Teil eines „Sanften Krieges“ , welcher vom Westen gegen die Islamische Republik gestartet wurde, zitierte die Fars- News- Agentur den Iranischen Vize-Präsidenten, welcher dieses am Montag sagte. Weiterlesen

SPD fordert gesellschaftliche Diskussion zu Geoengineering

Bildung und Forschung/Kleine Anfrage – 20.06.2012

Berlin: (hib/ROL) In den internationalen Beratungen zum Klimawandel und zur Zunahme der Erderwärmung gewinnt Geoengineering oder Climate-Engineering an Bedeutung. Der Eingriff in das Klima wird als ein denkbarer „Plan B“ gegen die massiven negativen Auswirkungen der Erderwärmung diskutiert. Als Geoengineering werden gezielte großskalige, technische Eingriffe des Menschen in das Klima und das Klimageschehen bezeichnet. Die Klimaerwärmung soll gestoppt werden, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre abgebaut werden und die Versauerung der Meere verhindert werden.Die SPD will in einer Kleinen Anfrage zu „Geoengineering/Climate-Engineering“ (17/9943) wissen, welche Definition von Geoengineering die Bundesregierung verwendet und inwiefern diese international geteilt wird. Ferner interessiert die SPD unter anderem in ihrem 56-Punkte-Katalog, ob man anstatt von Geoengineering nicht besser von Climate-Engineering sprechen sollte, da – streng genommen – etwa auch Flussbegradigungen oder Schneekanonen unter den Begriff des Geoengineering fallen müssten. Zudem weist die Fraktion auf den internationalen Kontext hin, und fragt, welche Position die anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union beziehungsweise andere Industrie- und Schwellenländer zu Geoengineering einnehmen. Weiterlesen

Am 14.6.2012 starb Rosalie Bertell, Trägerin des Alternativen Nobellpreises 1986

Dr. Rosalie Bertell, die bis zuletzt eine unermüdliche Kämpferin und Mitstreiterin für eine gerechtere und menschlichere Welt ohne chemische und atomare Vergiftungen, gegen HAARP und Chemtrails und gegen die Kriegsverwüstungen von wahnsinnigen Kriegstreiber- Eliten war, verstarb am Vormittag des 14. Juni 2012.
(Siehe auch Artikel Petition von Dr. Rosalie Bertell und Buch-Rezension auf unserer Webseite)

Das Militär als Beherrscher des Wetters

ein Text von Professor Bob Fitrakis, Politikwissenschaftler am Columbus State Community College in Columbus, Ohio

Die Menschen haben schon immer versucht, das Wetter unter ihre Kontrolle zu bringen. Vor langer Zeit lernten die Menschen, Feuer zu machen und ihre unmittelbare Umgebung zu verändern. Regentänze und andere Rituale zur Aufhebung von Trockenperioden sind Teil unserer Folklore. Daher sollte die Nachricht, dass die Regierung sich mit geheimen Experi-menten zur Kontrolle des Wetters befaßt, eigentlich nicht überraschen, besonders nicht nach einer langen Vorgeschichte des Besprühens von Wolken (cloud seeding), der „Atomspaltung“ und sensationellen Enthüllungen über das Klonen. Weiterlesen

Die Macht über das Wetter durch chemische und elektromagnetische Wettermanipulationen

Die Auswirkungen von CHEMTRAILS, dem Ausbringen von Metallstäuben und anderen Agenzien im Nanomaßstab und die HAARP- und Woodpecker- Sendeanlagen sowie deren Mind- Control- Fähigkeiten werden von Werner Altnickel , dem ehemaligen GREENPEACE- Aktivisten und Träger des EUROSOLAR- Preises 1997 sowie weiterer Umweltpreise dargestellt.

Seit mehr als 55 Jahren finden z. T. gesundheits- und lebensgefährliche Wettermanipulationen statt. 1977 wurde in Genf die UN- ENMOD- Konvention zur Ächtung des künstlichen Erzeugens von Erdbeben und Tsunamis, dem gezielten Öffnen von Ozonlöchern, der Steuerung von Stürmen sowie der elektrischen Veränderung der Ionosphäre etc. , erarbeitet. 1998 tagte die EU, um Anlagen wie z.B. den US- »Ionosphärenheizer« HAARP zu ächten. Das IRK warnte auch vor den gesundheitlichen Risiken von HAARP. 2001 brachte der US-Präsidentschaftsanwärter Kucinich einen Gesetzentwurf zur Ächtung von CHEMTRAILS und HAARP etc. in den US-Kongreß ein. Im Januar 2011 forderte der ehemalige FBI- Chef von Los Angeles Ted Gunderson , das Ausbringen der Chemtrail- „Giftwolken“ zu stoppen. In den USA und in der BRD finden vermehrt Veranstaltungen, Gesetzesvorschläge und Diskussionen zur Legalisierung des sog. „GEOENGENEERING“ statt.

Werner Altnickel

Deutscher Solarpreisträger und ehemaliger Greenpeace Aktivist. Sein umfassendes technisches Wissen hilft ihm bei der Recherchen auf den Gebieten: Chemtrails, Haarp, Mindcontrol, Wettermanipulation etc.