US Navy bestätigt Plasmawolke durch HAARP

Samstag, 2. März 2013 , von Freeman um 15:00

Das US-Marineforschungslabor, welches an der „High-frequency Active Auroral Research Programm“(HAARP) Anlage in Gakona Alaska forscht, veröffentlicht auf ihrer Seite eine Bestätigung, dass sie erfolgreich eine beständige, künstliche, dichte, Plasmawolke in der oberen Atmosphere erzeugt haben.Die Anlage dient demnach nicht nur zur Forschung, wie bisher behauptet wurde, sondern um die Ionosphäre zu verändern bzw. anzuheben.

Chemtrails, Geo-Engineering mittels Aerosolen und Bioengineering: ein tiefgreifendes biologisches Experiment mit ungewissem Zweck und Ausgang

James F. Tracy                                                                  Kopp-Online           01.01.2013

Bei den Stoffen, die im Rahmen der Geo-Engineering-Projekte als Aerosole in der Stratosphäre versprüht werden, handelt es sich um eine Mischung aus ionisierbaren Metallsalzen, Fasern, gel-ähnlichen Materialien und Kristallen. Dies haben die über einen langen Zeitraum erfolgten und immer wieder überprüften Beobachtungen des unabhängigen Umweltwissenschaftlers Clifford Carnicom ergeben, die er am 10. Dezember auf einer Telefonkonferenz, die von Russ Tanner, dem Direktor der Chemtrail-Aktivistenorganisation Global Skywatch organisiert wurde, vorstellte.

Weiterlesen

»Chemtrails «: Geo-Engineering und Wetterbeeinflussung sind schon Realität

20.12.2012     Kopp- Online

James F. Tracy

In den vergangenen zehn Jahren mehren sich verstärkt die Hinweise darauf, dass Geo-Engineering und Wettermanipulationen, die darauf abzielen, in großem Maßstab auf die Atmosphäre und die Umwelt einzuwirken, schon in vollem Gange sind. Trotz dieser Entwicklungen beherrscht die von Umweltschutzgruppen, die ihrerseits von Stiftungen finanziert werden, und in der Öffentlichkeitsarbeit allerorten aggressiv vertretene Theorie, der Klimawandel gehe vor allem auf das von Menschen erzeugte Kohlendioxid (CO2) zurück, heute die öffentliche Diskussion und ist zur vorherrschenden Auffassung auch der Intellektuellen geworden. Weiterlesen

Die „Grüne Partei“ Zyperns stellt erneut eine Anfrage wegen der andauernden Chemtrail- Sprühungen an das Parlament.

In einer Plenarsitzung des Abgeordnetenhauses am 19.11.2012 machte der Abgeordnete George Perdikis der grünen Partei Zyperns umfassende Aussagen über die Verwicklung der britischen Basen auf Zypern in Aerosol – Sprühoperationen. Weiterlesen

Schwedische Politikerin stößt kontroverse Diskussion über »Chemtrails« an.Bericht von R. Teichmann am 24.10.2012

ONLINE

Die Vorsitzende der schwedischen Umweltschutzpartei Miljöpartiet in der Stadt Vingåker, Pernilla Hagberg, löste in den etablierten Medien Schwedens eine hitzige Diskussion über die so genannten »Chemtrails« aus. Eine breite öffentliche Debatte über diese rätselhaften Flugzeug»abgase«, die über unseren Köpfen künstliche Wolken bilden, ist seit Langem überfällig – nicht nur in Schweden, sondern überall. Weiterlesen

Chemtrails – neuartige Beweise! – Aufforderung zur Stellungnahme


 

Dieses Video wurde am 06.09.2012 per Einschreiben an diverse staatliche Stellen, Wetterdienste und Umweltorganisationen mit Bitte um Stellungnahme geschickt. Die Adressaten sind am Ende dieses Artikels sowie im Abspann des Videos mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse aufgelistet, damit jeder in  Bezug auf dieses Video von diesen Stellen eine Stellungnahme einfordern kann.

Sie können uns die Antworten / die Korrenspondenz mit diesen Stellen zusenden (reaktionen@chemtrail.de). Einige davon planen wir künftig hier zu veröffentlichen. Ihre persönlichen Daten werden dazu nicht veröffentlicht.

Den vollständigen Text des Anschreibens haben wir hier abgedruckt: Weiterlesen

Zur Vereinsgründung von NAUM- e.V.

Seit mehr als 25 Jahren bin ich in der Umweltschutz- und Friedensbewegung ehrenamtlich aktiv und habe nun mit gleichgesinnten Menschen, welche sich auch für eine natürliche Umwelt verantwortlich fühlen, zusammengetan und jüngst einen vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannten Verein gegründet:

NAUM e. V. Verein für eine natürliche Umwelt e. V.   VR-Nr.: 31700 B

NEUE SPENDEN-KONTO NUMMER:
Volksbank Oldenburg eG,
IBAN: DE 27 2806 1822 3681 3508 00
BIC: GENODEF 1EDE

Bitte helfen Sie uns, unsere Projekte zu verwirklichen. Weiterlesen

Neues Video der Spiegel-TV Chemtrail Interviews vom 26.8.2012

Spiegel-TV war am 23.8.12 für ca. vier Stunden Interview- Gespräche und Filmaufnahmen bei uns. Ich bot dem Redakteur Herrn Bieber samt Aufnahme-Team zahlreiche Chemtrail-Beweisdokumente, Patente und Aussagen aus Politik-, Militär- und Wissenschaftskreisen zur Einsicht und Mitnahme sowohl in digitaler Form als auch ausgedruckt an. Dieses wurde bis auf ein US-Navy Chemtrail-Ausbringungs-Patent (am 26.8.12 auch auf www.chemtrail.de) samt Konstruktionszeichnung sowie etlicher eindeutiger Chemtrails sprühender Flugzeug- Nahaufnahmen dankend abgelehnt. Das vom Filmteam abgelichtete und mit meinen Erklärungen ergänzte Navy- Patent sowie die abgefilmte Chemtrail- Ausbringungs-Bestätigung des ehemaligen FBI-Chefs von Los Angeles sowie weitere harte Fakten meiner breit ausgelegten Dokumentarsammlungen fanden im Spiegel-TV Beitrag keinste Erwähnung. Ebenso wurde meine wichtige Aussage zu der abgerissenen Chemtrail- Ausbringung am Schneidetisch entfernt. Ich kommentierte nämlich, daß ich zu selbigem von mir aufgenommenem Video einen Metereologen der Uni Oldenburg zeitnah befragt hatte, welcher mir bestätigte, das dieser Abriß bei den damaligen metereologischen Bedingungen (Temperatur-und Luft-Feuchtigkeit) physikalisch nur durch Fremdmaterialien im stehenbleibenden Streifen erklärbar wären. Ich werde zeitnah eine ausführlichere Dokumentation des mehrstündigen Spiegel-TV- Interviews auch als Video nachliefern.

 Kondensstreifen oder Chemtrails- SPIEGEL TV Interviews

US-Navy- Chemtrail- Sprühvorrichtungs Patent von 1975 + US-Airforce Manuals von 1991

Das US- Navy- Chemtrail- Sprühvorrichtungs Patent von 1975 (mit deutschem Übersetzungs- Einschub von W.Altnickel) sowie die Deckblatt-Beschriftung des US-Airforce Manuals von 1991 und der zugehörige Computer- Bildschirm- Screen- Shot mit Datierungen von 1990/91 zeigen deutlich, daß das Chemtrail- Projekt alles andere als „Verschwörungs-Theorie“, sondern leider seit langem geplante und erprobte Verschwörungs- Praxis ist.

Chemtrails, Nanoaluminum and Neurodegenerative

National Health Federation
Dr. Russell L. Blaylock, M.D. / Facharzt für Neurochirurgie
(von mir übersetzt)

Das Internet ist voll von Geschichten über „Chemtrails“ und Geo-Engineering zur Bekämpfung der „globalen Erwärmung“. Bis vor kurzem nahm ich diese Geschichten nicht ernst. Einer der wichtigsten Gründe für meine Skepsis war, dass ich selten das Beschriebene am Himmel sah. Aber in den letzten paar Jahren bemerkte ich eine große Anzahl dieser Streifen und ich muss zugeben, sie sind nicht wie die Kondensstreifen, mit denen ich aufgewachsen bin. Sie sind umfangreich, ziemlich breit, werden in einem bestimmten Muster ausgelegt und entwickeln sich langsam zu Wolken. Es ist besorgniserregend, dass der Himmel so zugemüllt wird.

Weiterlesen

SPD fordert gesellschaftliche Diskussion zu Geoengineering

Bildung und Forschung/Kleine Anfrage – 20.06.2012

Berlin: (hib/ROL) In den internationalen Beratungen zum Klimawandel und zur Zunahme der Erderwärmung gewinnt Geoengineering oder Climate-Engineering an Bedeutung. Der Eingriff in das Klima wird als ein denkbarer „Plan B“ gegen die massiven negativen Auswirkungen der Erderwärmung diskutiert. Als Geoengineering werden gezielte großskalige, technische Eingriffe des Menschen in das Klima und das Klimageschehen bezeichnet. Die Klimaerwärmung soll gestoppt werden, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre abgebaut werden und die Versauerung der Meere verhindert werden.Die SPD will in einer Kleinen Anfrage zu „Geoengineering/Climate-Engineering“ (17/9943) wissen, welche Definition von Geoengineering die Bundesregierung verwendet und inwiefern diese international geteilt wird. Ferner interessiert die SPD unter anderem in ihrem 56-Punkte-Katalog, ob man anstatt von Geoengineering nicht besser von Climate-Engineering sprechen sollte, da – streng genommen – etwa auch Flussbegradigungen oder Schneekanonen unter den Begriff des Geoengineering fallen müssten. Zudem weist die Fraktion auf den internationalen Kontext hin, und fragt, welche Position die anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union beziehungsweise andere Industrie- und Schwellenländer zu Geoengineering einnehmen. Weiterlesen

Am 14.6.2012 starb Rosalie Bertell, Trägerin des Alternativen Nobellpreises 1986

Dr. Rosalie Bertell, die bis zuletzt eine unermüdliche Kämpferin und Mitstreiterin für eine gerechtere und menschlichere Welt ohne chemische und atomare Vergiftungen, gegen HAARP und Chemtrails und gegen die Kriegsverwüstungen von wahnsinnigen Kriegstreiber- Eliten war, verstarb am Vormittag des 14. Juni 2012.
(Siehe auch Artikel Petition von Dr. Rosalie Bertell und Buch-Rezension auf unserer Webseite)

CFR Geo Engineering Vorstellung

CFR- Bottom line

It is probably safe to assume that the direct monetary cost of geoenginering would be at

least 100 times less than the cost of a full program of GHG abatement…

…and perhaps much cheaper than that

Because it is relatively cheap, a nation that had not done much abatement, but started climate impacts, might be tempted to unilaterally engage in albedo-modifying geoengineering.

Unilateral Geoengineering

A few basic ideas about the science to start our discussions

2008 May 05

M. Granger Morgan

Department of

Engineering and Public Policy
Carnegie Mellon University
Pittsburgh, PA 15213
tel: 412-268-2672
e-mail: granger.morgan@andrew.

Four examples of how the earth’s albedo might be increased:

Weiterlesen