Ist das noch „Normales USA-Wetter“?

Das war schon vor 40 Jah­ren mög­lich und wurde damals auch veröffentlicht!

Seht Euch auch die fünf Fol­gen der Zusam­men­ar­beit von UDSSR und USA (im Auf­trag der Hin­ter­grund­mächte ) beim „Wet­ter­krieg gegen die Bevöl­ke­run­gen“ an!

 

Video: DER geheime Wet­ter­krieg der Sowjets– Hin­ter­grund­ana­lyse von 1981

Doku­men­ten­ar­chiv (PDF‘s+Doc‘s)

Aus­sa­gen zu Wet­ter­kon­trolle, elek­tro­ma­gne­ti­scher Krieg­füh­rung und men­ta­ler Kon­trolle. (US-HAARP, Russ. Wood­pe­cker etc.) Die USA wer­den zum Eisschrank

5.01.2014

Nach Schnee und Eis und einem hef­ti­gen Schnee­sturm haben sich Mil­lio­nen Men­schen in den USA auf eine neue Rekord­kälte zum Wochen­be­ginn ein­ge­stellt. Bis Diens­tag könn­ten bis zu 70 Käl­te­re­korde gebro­chen wer­den, berich­tete der »Wea­t­her Chan­nel« am Sonn­tag auf sei­ner Inter­net­seite. Dem Käl­te­ein­bruch in den USA und Kanada fie­len allein in den USA seit Jah­res­be­ginn mehr als ein Dut­zend Men­schen­le­ben zum Opfer.

 

Schnee­mas­sen im US-Bundesstaat Massachusetts

 

Nach Anga­ben der Wet­ter­dienste könnte die Tem­pe­ra­tur am Mon­tag im Bun­des­staat Min­ne­sota auf –54 Grad Cel­sius sin­ken, vor­sorg­lich soll­ten dort die Schu­len geschlos­sen blei­ben. In ande­ren Tei­len der USA könnte die Tem­pe­ra­tur »gefühlte –48 Grad« errei­chen. Laut Vor­her­sage war zudem am Sonn­tag in einem rie­si­gen Gebiet zwi­schen Mis­sis­sippi und Ohio neuer Schnee­fall zu erwar­ten. Die Behör­den rie­fen die Bewoh­ner auf, bei der klir­ren­den Kälte zuhause zu blei­ben und Vor­räte anzu­le­gen. Unter sol­chen extre­men Bedin­gun­gen könn­ten die Men­schen im Freien inner­halb von nur fünf Minu­ten Erfrie­run­gen erleiden.

Video

USA rüs­ten sich für eisige Kälte

In den Ver­ei­nig­ten Staa­ten wer­den Rekord-Temperaturen erwar­tet. >

Der Schnee­sturm »Her­cu­les« mit Wind­ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu 105 Stun­den­ki­lo­me­tern hatte den Nord­os­ten der USA bereits am Frei­tag teil­weise lahm­ge­legt. An der Ost­küste fie­len stel­len­weise bis zu 62 Zen­ti­me­ter Neu­schnee. Allein im Bun­des­staat New York wur­den 600 Ver­kehrs­un­fälle regis­triert. Mehr als 4200 Flüge wur­den gestri­chen, tau­sende wei­tere waren ver­spä­tet. In New York und New Jer­sey wurde der Not­stand ausgerufen.

Auf dem New Yor­ker Flug­ha­fen John F. Ken­nedy rutschte am Sonn­tag ein gerade gelan­de­tes Flug­zeug von einer durch Schnee und Eis­re­gen offen­bar spie­gel­glat­ten Roll­bahn. An Bord der aus dem kana­di­schen Toronto kom­men­den Maschine mit ins­ge­samt 35 Insas­sen habe es keine Ver­letz­ten gege­ben, teilte die Flug­auf­sicht mit. Der Flug­ha­fen wurde nach dem Vor­fall für zwei Stun­den geschlos­sen, um alle Start– und Lan­de­bah­nen gründ­lich von Eis und Schnee zu befreien.

Video

Mas­sive Käl­te­welle in den USA

Tem­pe­ra­tu­ren fal­len teil­weise unter minus 30 Grad. >

Eine an Alz­hei­mer lei­dende 71-jährige Frau erfror nach Behör­den­an­ga­ben im Nor­den des Bun­des­staats New York, als sie sich am Frei­tag bei eisi­gen Tem­pe­ra­tu­ren ver­irrte. In Phil­adel­phia kam Medi­en­be­rich­ten zufolge ein Stra­ßen­ar­bei­ter ums Leben, der unter einem Berg von Streu­salz begra­ben wurde. Die meis­ten ande­ren Opfer star­ben bei wit­te­rungs­be­ding­ten Verkehrsunfällen.

Der Schnee­sturm war eine erste Bewäh­rungs­probe für New Yorks neuen Bür­ger­meis­ter Bill de Bla­sio, der erst seit Mitt­woch im Amt ist. Er rief die Ein­woh­ner auf, nach Mög­lich­keit zu Hause zu blei­ben und warnte vor den eisi­gen Tem­pe­ra­tu­ren in den Abend­stun­den. 450 Streu– und 1700 Räum­fahr­zeuge waren auf den Stra­ßen der US-Metropole im Ein­satz. Viele Schu­len und Geschäfte blie­ben geschlossen.

Ein Käl­te­re­kord aus dem Jahr 1967 könnte bereits am Sonn­tag fal­len: Der des käl­tes­ten Foot­ball­matches in der Geschichte der USA. In Green Bay im US-Bundesstaat Wis­con­sin, wo die Green Bay Packers den San Fran­cisco 49ers gegen­über­ste­hen soll­ten, lag die Tem­pe­ra­tur bereits am Mor­gen bei –23 Grad Cel­sius. Im dor­ti­gen Sta­dion Lam­beau Field wurde mit –38 Grad auch der bis­he­rige Rekord auf­ge­stellt. Die Packers kün­dig­ten bereits an, ihre Fans mit kos­ten­lo­sem Kaf­fee, hei­ßer Scho­ko­lade und Hand­wär­mern bei der Stange zu halten.


wei­ter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/18485002-usa-bereiten-rekordkaelte.html#.A1000145