Offene Tuberkulose TBC in Rheinland-Pfalz: Massentest eingeleitet

21. August 2016
Anste­ckende Krank­heit: Rund 100 Kin­der aus Kita wer­den auf Tuber­ku­lose getes­tet
Bei einem Jugend­li­chen im rhein­land– pfäl­zi­schen Wald­see ist offene Tuber­ku­lose (TBC) fest­ge­stellt wor­den. Der Teen­ager hatte wäh­rend eines Prak­ti­kums in einer Kita Kon­takt mit vie­len ande­ren Men­schen. Rund 100 Kin­der und etwa 50 Erwach­sene wer­den daher auf die gefähr­li­che Infek­ti­ons­krank­heit getestet.
Stei­gende Tuberkulose-Zahlen in Deutsch­land
Zwar geht die Zahl der Tuberkulose-Erkrankungen welt­weit seit Jah­ren zurück, doch noch immer ster­ben jähr­lich rund 1,5 Mil­lio­nen Men­schen an der gefähr­li­chen Infek­ti­ons­krank­heit. In Deutsch­land gab es nach jah­re­lang rück­läu­fi­gen Zah­len zuletzt stei­gende Tuberkulose-Fallzahlen, wie eine Aus­wer­tung des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Ber­lin ergab.
In Rheinland-Pfalz wurde nun bei einem 17-Jährigen offene TBC fest­ge­stellt. Da der Jugend­li­che zuvor Kon­takt zu zahl­rei­chen Per­so­nen hatte, müs­sen nun rund 150 Kin­der und Erwach­sene auf die anste­ckende Krank­heit getes­tet werden.

Die Maske fällt-Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«.

Hervorgehoben

Vize­prä­si­dent der EU-Kommission: „Mono­kul­tu­relle Staa­ten ausradieren!“

Zusam­men­fas­sung eine Rede des Vize­prä­si­den­ten der EU-Kommission Frans Tim­mer­mans
Frans Tim­mer­mans, nie­der­län­di­scher Diplo­mat und seit 1. Novem­ber 2014 Ers­ter Vize­prä­si­dent der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bes­sere Rechts­set­zung, inter­in­sti­tu­tio­nelle Bezie­hun­gen, Rechts­staat­lich­keit und Grund­rech­te­charta“, hat wäh­rend einer Rede wäh­rend des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ (EU Fun­da­men­tal Rights Col­lo­qium) die Mit­glie­der
 des EU-Parlaments auf­ge­for­dert, ihre Anstren­gun­gen zu ver­stär­ken, „mono­kul­tu­relle Staa­ten aus­zu­ra­die­ren“ und den Pro­zess der Umset­zung der „mul­ti­kul­tu­rel­len Diver­si­tät“ bei jeder ein­zel­nen Nation welt­weit zu beschleu­ni­gen. Wei­ter­le­sen

BRISANT: Greenpeace NL veröffentlicht geheime TTIP-Dokumente-Bitte Weiterverbreiten

Die bestä­ti­gen: Das Abkom­men gefähr­det den euro­päi­schen Ver­brau­cher– und Umwelt­schutz. Update vom 2.5.16, 11 Jetzt online: die TTIP-Dokumente. Hier fin­den Sie die Papiere.

„Han­dels­ab­kom­men mit der­art weit­rei­chen­dem Ein­fluss müs­sen öffent­lich dis­ku­tiert und trans­pa­rent ver­han­delt wer­den“, erklärt Jür­gen Knirsch, Experte für Han­del bei Green­peace. „Alles andere ist unde­mo­kra­tisch und eine Gefahr für die Errun­gen­schaf­ten der Zivil­ge­sell­schaft.“ Damit lie­fert Knirsch die Erklä­rung für die mor­gen, Mon­tag, von der Pres­se­stelle von Green­peace Nie­der­lande geplante Ver­öf­fent­li­chung der bis­lang gehei­men TTIP-Verhandlungspapiere. Denn obwohl alleine in Europa mehr als eine halbe Mil­li­arde Men­schen die Aus­wir­kun­gen spü­ren wer­den, sind die Ver­hand­lun­gen zwi­schen den USA und der EU bis­her für die Bevöl­ke­rung eine ein­zige Black Box.In Deutsch­land liegt der Ver­hand­lungs­text in zwei über­wach­ten Lese­sä­len im Wirt­schafts­mi­nis­te­rium und in der US-Botschaft. Die Öffent­lich­keit hat kei­nen Zutritt. Wei­ter­le­sen

DIE WELTWEITE VERSORGUNG MIT LEBENSMITTELN WURDE BEWUSST MANIPULIERT, UM LEBEN ZU BEENDEN UND NICHT UM ES ZU NÄHREN.

Hervorgehoben

Der unter­schätzte Ein­fluss unse­rer Nah­rung auf unser Wohl­be­fin­den.
von Mike Adams, Her­aus­ge­ber von NaturalNews.com

Nach­dem im Natu­ral News Foren­sic Food Labs nun­mehr über 1.000 Nah­rungs­mit­tel, Supernah­rungs­mit­tel, Vit­amine, Schnell­ge­richte und beliebte Getränke auf Schwer­me­talle und andere Sub­stan­zen ana­ly­siert wur­den, kam ich zu einer Schluss­fol­ge­rung, die so alar­mie­rend und akut ist, dass ich sie nur unver­blümt wie­der­ge­ben kann.
 

Auf der Grund­lage des­sen, was ich anhand der Ana­lyse aller diä­te­ti­schen Sub­stan­zen, die die Men­schen täg­lich ver­zeh­ren, durch Atom­spek­tro­sko­pie erken­nen kann, muss ich nun ver­kün­den, dass der Kampf um die Mensch­heit fast ver­lo­ren ist. Die Ver­sor­gung mit Lebens­mit­teln ist anschei­nend absicht­lich so aus­ge­legt, um mensch­li­ches Leben zu been­den und nicht um es zu nähren.

Die »SAUBERER HIMMEL Story« + D.Storrs Diffamierungen von S.H.- Aktivisten und BLAUER HIMMEL

Hallo, liebe Chem­trail, Geo-Engineering und HAARP Inter­es­sierte und Aktivisten.

Ehe­ma­lige Akti­vis­ten von »Sau­be­rer Him­mel«, wel­che damals eine aktive Bür­ger­in­itia­tive war, haben sich reif­lich über­legt, bis sie die­sen Schritt taten. Es sind in der Öffent­lich­keit mehr­fach Irri­ta­tio­nen z.B. wegen der über­ra­schen­den Auf­lö­sung der Sau­be­rer Him­mel B.I. Orts­grup­pen und der fach­li­chen Arbeits­kreise sowie der öffent­li­chen Dif­fa­mie­run­gen durch Herrn Storr aufgetreten.

Des­halb werde ich ver­su­chen, mit­tels ehe­ma­li­ger S.H. Mit­strei­ter Licht ins bis­her Unbe­kannte zu bringen.

Nach­fol­gende Inter­views mit Renate, Rene, Hanne, Susanne, Eva und Ute sowie Donald, wel­cher die letz­ten GLOBAL MARCH AGAINST CHEMTRAILS & GEO-ENGINEERING– Demos zusam­men mit Hanne in Ber­lin vor­be­rei­tete, schil­dern den Ablauf des bedau­erns­wer­ten Nie­der­gangs der Akti­vi­tä­ten von S.H. durch den allein bestim­men­den, unde­mo­kra­ti­schen und dif­fa­mie­ren­den Füh­rungs­stil von Domi­nik Storr.

Dies hat lei­der dazu geführt, daß Herr Storr inzwi­schen über so gut wie keine akti­ven Mit­strei­ter mehr verfügt.

U.a. ver­graulte er nach und nach etli­che fach­kom­pe­tente Mit­strei­ter, die, als sie Kri­tik an den Abläu­fen bei S.H. äußer­ten, von Herrn Storr aus­ge­grenzt und teil­weise dif­fa­miert wurden.

Akti­vis­ten– Interview-Videos hier

Wei­ter­le­sen

Kurze Stellungnahme von Werner Altnickel zu Dominik Storrs wiederholten Verleumdungen. Sauberer Himmel Artikel vom 12.12.2015

Titel: Die »Chemtrail-Gläubigen«, die »Reichs­deut­schen« und die »BRD-GmbH

Anlass dazu war das Inter­view von DER WESTEN mit dem Fil­me­ma­cher Marc Quam­busch unter dem Titel: »Die wirre Welt von Reichs­bür­gern und Chemtrail-Gläubigen« unter der Rubrik Verschwörungstheorien.
Das Inter­view dreht sich um die ZDF-Info »Doku­men­ta­tion« mit dem Titel »Ver­schwö­rungs­theo­rien– Leben im Wahn« wel­che, wie der Titel bereits anklin­gen lässt, sich um eine Lächer­lich– und Ver­ächt­lich­ma­chung der The­men Recht­sta­tus der BRD und um Chem­trails dreht.
(Zu der sog. Doku von ZDF-Info samt dem Inter­view mit dem Fil­me­ma­cher Marc Quam­busch werde ich bald noch sepa­rat aus­führ­lich Stel­lung nehmen.)
Doch nun zu Domi­nik Storr von »Sau­be­rer Him­mel«. Zuvor die berech­tigte Frage: Warum schreibt Herr Storr immer in der »WIR-Form«, obwohl von Anfang an nur er alleine alle Bei­träge for­mu­liert und schreibt? Will er damit evtl. sug­ge­rie­ren, dass alle sei­ner Mei­nung sind?
Er nimmt weder zu dem ver­leum­de­ri­schen ZDF Info Film– Mach­werk noch zu dem Inter­view mit dem Fil­me­ma­cher Herrn Quam­busch the­ma­tisch expli­zit Stellung.
Er benutzt als Anlass obige Lügenpresse-Erzeugnisse dazu ( wie schon zuvor mehr­fach pro­vo­ka­tiv gegen­über den Chem­trail Akti­vis­ten Grup­pen unter dem Dach von »Blauer Him­mel Deutsch­land« prak­ti­ziert), Chem­trial Akti­vis­ten zu verleumden.
Die­ses mal bin ich, Wer­ner Alt­ni­ckel, wie­der ein­mal das Ziel sei­ner fal­schen und bös­ar­ti­gen Behaup­tun­gen und Unter­stel­lun­gen. Bis­her hatte ich dar­auf nicht öffent­lich rea­giert. Wei­ter­le­sen

Merkels Pläne stoppen: Petition unterzeichnen

www.zivilekoalition.de   www.buergerrecht-direkte-demokratie.de   www.freiewelt.net

Ber­lin, den 11.11.2015
Die Bun­des­kanz­le­rin scheint andere Pläne für die­ses Land und Europa zu haben: Sie sagt, wir kön­nen unsere 3.000 km lange Gren­zen nicht gegen ille­gale Ein­reise schüt­zen. Des­we­gen soll die Tür­kei jetzt ihre 9.000-km lange Grenze gegen Aus­reise schüt­zen. Und sie treibt in die­sem Wind­schat­ten ein wei­te­res Groß­pro­jekt voran: den
EU-Beitritt der Tür­kei, die unter Erdo­gan vie­les wird, aber nicht euro­päi­scher. Ganz offen­bar will sie nicht nur ein „freund­li­ches Gesicht“ machen, son­dern ganz Europa ein ande­res Gesicht verpassen.
Bitte hier die Peti­tion zeichnen
Wei­ter­le­sen

Merkel will um jeden Preis als Vollenderin des Großen Plans in die Lobby-Geschichte eingehen

Der Betrei­ber der Seite www.chemtrail.de geht nicht mit allen Aus­sa­gen in die­sem Arti­kel konform.

30. Sep­tem­ber 2015 von beim Honig­mann zu lesen
Die Deut­schen sind Flücht­linge im eige­nen Land. Mer­kel lässt sie aus ihren Woh­nun­gen ver­trei­ben, um fremde Schlaraffenlands-Tramper darin unterzubringen
Völ­ker­mord, Seu­chen, Kriegs­zu­stände, Wirt­schafts­ver­nich­tung, Lan­des­ver­rat, Zivi­li­sa­ti­ons­zer­stö­rung, Men­schen­ver­ach­tung und die Aus­set­zung zen­tra­ler Rechte und Gesetze wen­det Mer­kel zur Ver­wirk­li­chung die­ses ural­ten Plans an!

Lesen Sie hier den gan­zen Artikel

Offener Brief von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof an Angela Merkel

Lettre ouverte du géné­ral de divi­sion a. D. Gerd Schultze-Rhonhof à Angela Mer­kel
Open let­ter of major gene­ral a. D. Gerd Schultze-Rhonhof to Angela Merkel
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
wir Bür­ger wer­den immer wie­der auf­ge­ru­fen, uns am poli­ti­schen Leben zu betei­li­gen. Ich tue dies mit die­ser Ein­gabe zur Lösung des augen­blick­li­chen Pro­blems der Migra­tion an Sie, Frau Bun­des­kanz­le­rin Dr. Mer­kel, und einige Ihrer Abgeordneten-Kolleginnen und –Kollegen.
Da ich mehr­fach die schlechte Erfah­rung gemacht habe, dass Minis­ter und Minis­ter­prä­si­den­ten meine Ein­ga­ben nicht beant­wor­tet haben, erlaube ich mir, die­sen Brief als „offe­nen Brief“ zu behan­deln und ihn auch an alle Länder-Ministerpräsidentinnen und Prä­si­den­ten, an die Damen und Her­ren Par­tei­vor­sit­zen­den und an einige andere Poli­ti­ker zu sen­den, mit der Bitte, Sie zu unter­stüt­zen, sowie an einige Zeit­schrif­ten und Privatpersonen.
Mit freund­li­chem Gruß
Gerd Schultze-Rhonhof
G r e n z e n l o s e G a s t f r e u n d s c h a f t
Ich möchte nicht als aus­län­der­feind­lich gel­ten. Habe ein hal­bes Jahr lang einem Armuts­flücht­ling ohne Gegen­leis­tung ein Zim­mer mit Bad gestellt, ihn an den Mahl­zei­ten der Fami­lie teil­neh­men las­sen, ein Fahr­rad geschenkt und ihn unfall­ver­si­chert. Trotz­dem meine ich, dass die jet­zige, in Deutsch­land gewährte gren­zen­lose Gast­freund­schaft gegen­über Migran­ten sinn­los ist, unser Sozi­al­sys­tem und unse­ren sozia­len Frie­den zer­stört, das bis­her noch vor­han­dene Ver­trauen unse­rer Bevöl­ke­rung in die Funk­ti­ons­fä­hig­keit von Par­la­ment, Demo­kra­tie und Kom­mis­sion der Euro­päi­schen Union im all­ge­mei­nen und die Fähig­kei­ten der hier poli­tisch han­deln­den Funk­ti­ons­trä­ger im beson­de­ren schwer beschä­digt, wenn nicht gar bei Tei­len der Bevöl­ke­rung völ­lig zer­stört. Wei­ter­le­sen

Gedanken von Eva Herman zum Flüchtlingsstrom

Wer in die­sen Tagen den immer stär­ker wer­den­den Flücht­lings­zu­strom nach Deutsch­land, nach ganz Europa, mit wach­sen­der Sorge betrach­tet, der wird gewiss viele Fra­gen haben. Doch er wird nur wenige schlüs­sige Ant­wor­ten von den offi­zi­el­len Mei­nungs­ma­chern erhal­ten. Ledig­lich einer gerin­gen Anzahl von Men­schen dürfte dabei klar sein, dass sie inzwi­schen selbst als Betrof­fene in einem zum Kriegs­ge­biet erklär­ten Land leben, wel­ches nun von unzäh­li­gen Asyl­su­chen­den, Stück für Stück, ein­ge­nom­men wird. Eine sub­ver­sive, per­fide Kriegs­stra­te­gie, die auch schon das alte Rom einst vernichtete.

Video:Flüchtlingsstrom-Gedanken von Eva Her­man (gele­sen v. Augen auf »Neues)«

Wei­ter­le­sen

Auf den Spuren ins Paradies. Flüchtlinge möchten dahin wo Milch und Honig fließt, Deutschland. Wacht auf !!

6. Sep­tem­ber 2015 von die­ger­ma­nin

Von Ungarn nach Öster­reich. Gespen­de­tes Essen und Beklei­dung wer­den weg geworfen.Die Gut­men­schen die so lieb gespen­det haben, mögen bitte sel­ber auf­räu­men und ihre Sachen mit heim neh­men.
Diese Men­schen, mit ihrer viel­fäl­ti­gen Kul­tur, macht Europa ein Stück bun­ter!
Ungarn ver­sinkt im Müll. Gut­men­schen mögen es ja bunt. Grün ist out, bunt ist in. Wei­ter­le­sen

Handys verursachen Hirntumore

(Zen­trum der Gesund­heit) — Seit Jah­ren war­nen Wis­sen­schaft­ler vor den Gefah­ren von Elek­tro­smog durch schnur­lose Tele­fone und Han­dys. Nun hat zum ers­ten Mal auch ein Gericht bestä­tigt, dass die Strah­lung von Mobil­te­le­fo­nen schäd­lich aufs Gehirn wir­ken und dort schwer­wie­gende Schä­den ver­ur­sa­chen kann.

Flightradar24.com

http://www.flightradar24.com/40.82,62.08/2

Mit die­sem Hilfs­mit­tel kön­nen Sie-kostenlos auch ohne Regis­trie­rung auf der Webseite-Weltweit in Echt­zeit (im ame­ri­ka­ni­schen Luft­raum mit 5 Minu­ten ver­zö­ge­rung ) Flug­zeuge auf ihrer Reise ver­fol­gen und oder vor­he­rige Rou­ten mit den dazu­ge­hö­ri­gen Daten wie Flug­ver­lauf im Zeit­raf­fer mit Pause, Vor– und Rück­spul­fuk­tion mit Welt­karte (Zoom­bar) und  Anzei­gen zur der­zei­ti­gen Rei­se­höhe, Sink-oder Steig­ge­schwin­dig­keit, Zeit, Datum, Koor­di­na­ten, Abflug + Ankunft­zeit, Son­nen­stand — der letz­ten Flüge– zu dem gewünsch­ten Flugzeug,die Daten zum Flug­zeug: Reg.+ Serien Nr, Flug­zeug­typ, Flug­ge­sell­schaft  etc. abrufen.

Erklä­rung mit Bildern-zum ver­grö­ßern der Bil­der dar­auf­kli­cken Wei­ter­le­sen

ENDE DES ARD / ZDFGEBÜHRENZWANGS– »STEUER«- SYSTEMS?

»Stille Nacht, hei­lige Nacht. Alles schläft …« − so beginnt eines der schöns­ten deut­schen Weih­nachts­lie­der. Und das haben sich wahr­schein­lich auch die Mainstream-Medien gedacht, als es darum ging, eine der größ­ten Sen­sa­tio­nen des Jah­res unters Volk zu brin­gen: Näm­lich das bevor­ste­hende Ende der Rundfunk-Zwangsgebühr. Heim­lich, still und leise haben uns die Medien eine Gabe unter den Baum gelegt, die sie wohl lie­ber nicht ver­schenkt hät­ten, aber nach Lage der Dinge nun mal los­wer­den muss­ten, ohne dass ein zu gro­ßer Freu­den­schrei durch die Rei­hen ging − näm­lich das bevor­ste­hende Ende des zwangs­fi­nan­zier­ten öffentlich-rechtlichen Rund­funks. Wei­ter­le­sen

PROTESTIERT MASSENHAFT BEI DER BOTSCHAFT DER REPUBLIK ESTLAND!!

Giuli­etto Chiesa in Est­land verhaftet

Herr Chiesa als ehe­ma­li­ger EU-Parlamentsabgeordneter war maß­geb­lich in die Vor­be­rei­tung unse­rer Skyguards-GEOENGINEERING– Kon­fe­renz im Euro­päi­schen Par­la­ment invol­viert und hatte bereits Jahre zuvor den 911-Aufklärungsfilm »ZERO« im Europ. Par­la­ment gezeigt.

Diens­tag, 16. Dezem­ber 2014 , von Freeman

Die Ehe­frau des bekann­ten ita­lie­ni­schen Jour­na­lis­ten, Fil­me­ma­cher und ehe­ma­li­gen EU-Abgeordneten Giuli­etto Chiesa sagte gegen­über Medien, ihr Mann ist in der est­ni­schen Haupt­stadt Tal­linn fest­ge­nom­men wor­den. Fiam­metta Cucur­nia erklärte, er sollte am Mon­tag bei einer Kon­fe­renz als Red­ner teil­neh­men und am Diens­tag nach Mos­kau wei­ter­rei­sen. »Sein Tele­fon ist abge­schal­tet und alles was wir bis­her her­aus­fin­den konn­ten, es gibt einen Befehl ihn inner­halb von 48 Stun­den aus dem Land zu spe­die­ren.« Chiesa sei in einem Hotel fest­ge­nom­men und in ein Poli­zei­re­vier gebracht worden.

Artikel:Berichte von der Skyguards-Geo-Engineering Kon­fe­renz im E.U.-Parlament

Wei­ter­le­sen

Genetische Impfung: Das Trojanische Pferd der Impfstoff-Produzenten

Alu­mi­nium  in  Impf­stof­fen  ist  seit  Jah­ren  stark  umstrit­ten.  Dank  bes­ter  Ver­bin­dun­gen zu  den Zulas­sungs­be­hör­den liess  es  sich  über  Jahr­zehnte  ver­hin­dern,  dass  die  Alu-Salze  aus  den  Impf­stof­fen her­aus­ge­nom­men wer­den muss­ten. Doch hin­ter den Kulis­sen wurde seit Jah­ren erforscht, wie man ohne Alu­mi­nium  aus­kom­men  kann.  Die­ser  Ersatz  ist  nun  gefun­den:  gene­ti­sche  Imp­fun­gen  mit  gen­tech­nisch
ver­än­der­ten Viren, die neu­este Krea­tion der Impfstoffentwicklung!

Zum kom­plet­ten Artikel-genetische-Impfungen geht es hier

Steckt Massensterilisierung hinter dem Impfprogramm?

Mitt­woch, 12. Novem­ber 2014 , von Free­man um 10h.
Die glo­bale Elite fin­det, es gibt zu viele Men­schen auf der Erde und die Mensch­heit ist ihrer Mei­nung nach ein schäd­li­cher Virus der aus Grün­den des Umwelt­schut­zes aus­ge­rot­tet wer­den muß.Viele Grün­der von Umwelt­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen und auch soge­nannte »Phil­an­thro­pen« als Mil­li­ar­däre, haben sich so geäu­ßert und sehen im Men­schen den größ­ten Feind der Natur. Wei­ter­le­sen

FEINSTPARTIKEL-MESSGERÄT-SAMMELBESTELLUNG

Wir wol­len ein Fein­staub– Fall­out Mess­stel­len– Netz­werk aufbauen.

Wer Inter­esse daran hat, kon­ti­nu­ier­lich ( 1x am Tag ) Mess­werte mit solch einem Gerät auf­zu­zeich­nen, wel­ches einen inter­nen Spei­cher für 5000 Werte hat und Par­ti­kel­grö­ßen von 0,3 + 0,5 + 1 + 2,5 + 5 + 10 uM sowie Luft­feuch­tig­keit + meh­rere Tem­pe­ra­tur­pa­ra­me­ter +Foto + Vide­o­funk­tion hat , vor wel­cher die Mess­da­ten ein­ge­blen­det + gespei­chert werden.Die offi­zi­el­len Mess­stel­len erfas­sen + ver­öf­fent­li­chen nur die grö­ße­ren Par­ti­kel von 10 + 2,5uM und nicht die Kleinst­par­ti­kel, wel­che beson­ders gesund­heits­schäd­lich sind! (siehe Werte vom Nds. Gewer­be­auf­sichts­amt Hildesheim)Wir haben bei den kleins­ten 0,3uM– Par­ti­keln den bis­he­ri­gen Mini­mal­wert von 4500 Par­ti­kel und den Maxi­mal­wert von mehr als 470 000 Par­ti­kel gemes­sen, was durch Ver­kehrse­mis­sio­nen +der­glei­chen nicht mehr erklär­bar ist! Nachts Werte über 300 000 Par­ti­keln! (Nachts fah­ren aber bekannt­lich kaum Kfz)

Ruft mich bei Inter­esse an Sonder-Sammelpreisbestellungen wg. Details bitte bald an unter 0170–360 4673.

Son­nige Grüße Wer­ner Altnickel